Wie man bei der Arbeit ergonomisch sitzt

How to Sit Ergonomically at Work

Das Wort 'ergonomisch' stammt aus dem Lateinischen ergon, was 'arbeiten' bedeutet, obwohl es heutzutage allgemeiner verstanden wird und sich auf unsere Körperhaltung bezieht.

Natürlich hat sich nicht nur die Bedeutung des Wortes im Laufe der Jahrhunderte verändert, sondern auch die Art, wie wir arbeiten. Die meisten von uns bewegen uns weniger; und wir sitzen viel, viel mehr. Dies ist alles andere als ideal für den Körper, weshalb ergonomisches Design ein wichtiger Faktor in der Arbeitsplatzstrategie ist.

Designer verbringen Jahre damit durch Forschung und Entwicklung Möbel ergonomisch zu gestalten; Unternehmen geben große Budgets für Arbeitsplätze aus, die ihren Mitarbeitern helfen, besser zu arbeiten – und sich besser zu fühlen.

Das war auch für uns eine wichtige Überlegung, als wir Gustav kreierten. Da Remote und flexibles Arbeiten heute allgegenwärtig sind, wollten wir den Menschen ein praktisches Tool für mobiles Arbeiten zur Verfügung stellen. Durch unsere Entwicklung haben uns einiges an Wissen angeeignet, die wir nun gerne mit euch teilen. 


Richtig auf Ihrem Stuhl sitzen

Das erste, worauf man achten sollte, ist die Position auf dem Stuhl. Viele Leute gehen davon aus, dass die richtige Sitzhaltung ein völlig gerader Rücken ist, aber tatsächlich ist dies nicht notwendig. Ihr unterer Rücken hat eine natürliche Krümmung, daher ist es in Ordnung, wenn dieser vom Stuhl gestützt wird. Sie können Kissen verwenden oder die Rückenlehne des Stuhls so neigen, dass Ihre Lendengegend daran anliegt. Dadurch bleibt Ihre obere Wirbelsäule gerade, wodurch Beschwerden im Nacken- und Schulterbereich vermieden werden. Die Hüften sollten so weit wie möglich nach hinten im Stuhl sein (kein Nachlassen!) und Sie sollten die Höhe des Stuhls so einstellen, dass Ihre Füße flach auf dem Boden stehen und Ihre Knie etwas niedriger als Ihre Hüften sind. Wenn Ihr Stuhl mit Armlehnen ausgestattet ist, verwenden Sie diese! Versuchen Sie, diese auf einer Höhe zu positionieren, die es Ihren Armen ermöglicht, einen 90-Grad-Winkel an Ihrer Seite zu bilden und Ihre Schultern entspannt und nicht gebeugt zu haben.

 Positionieren der Tastatur

 Während Rückenschmerzen am häufigsten mit einem schlechten ergonomischen Design in Verbindung gebracht werden, treten Schmerzen in Armen und Handgelenken, oft in Form von Verletzungen durch wiederholte Belastung (RSIs), fast ebenso häufig auf. Diese resultieren oft aus einer schlechten Positionierung der Tastatur – etwas, das sehr einfach zu beheben ist. Versuchen Sie, die Tastatur direkt vor Ihrem Körper zu positionieren, mit etwa 10 bis 15 cm Platz auf dem Schreibtisch, um Ihre Handgelenke zu ruhen, während Sie beim Tippen eine Pause einlegen. Es sollte sich auch direkt in der Mitte des Bildschirms befinden. Während Sie tippen, sollten Ihre Handgelenke gerade sein – Sie können eine Handballenauflage verwenden, um dies zu erleichtern, oder Sie können Ihre Tastatur leicht neigen.

 

 Positionierung Ihres Bildschirms

 Bei der Bildschirmposition sollten Sie vor allem Ihre Körperhaltung und Ihre Augen schützen. Um Ihren Bildschirm für eine optimale Haltung zu positionieren, stellen Sie ihn so ein, dass der obere Bildschirmrand so nah wie möglich an Ihrer Augenhöhe liegt, um unnötige Belastungen zu vermeiden. Es sollte auch über Ihrer Tastatur zentriert sein. Um eine Ermüdung der Augen zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass der Bildschirm etwas mehr als eine Armlänge von Ihrem Gesicht entfernt ist. Sie sollten den Bildschirm auch an einem Ort aufstellen, an dem die Blendung durch Sonnenlicht oder Deckenbeleuchtung minimal ist. Für diejenigen, die sehr stundenlang auf den Bildschirm starren, kann es sich lohnen, in eine Displayschutzfolie oder sogar einen gebogenen Monitor zu investieren, der die Augen etwas angenehmer macht. Für Remote-Mitarbeiter wird es Sie freuen zu wissen, dass Gustav als vielseitiger Laptopständer konzipiert wurde, der Ihnen den perfekten Winkel für ergonomisches Arbeiten bietet, egal ob Sie am Küchentisch sitzen, im Homeoffice oder sogar an einem exotischeren Ort.

 

 Bewegen!

 Selbst im ergonomisch freundlichsten Büro der Welt belastet langes Sitzen Ihren Körper. Die Antwort darauf ist, regelmäßig vom Schreibtisch aufzustehen und sich zu bewegen. Wir müssen heutzutage vielleicht nicht mehr herumlaufen und jagen, um zu überleben, aber unser Körper ist immer noch auf Bewegung ausgelegt. Machen Sie alle zwanzig Minuten eine kurze Pause von ein bis zwei Minuten, um sich zu dehnen und Ihren Augen eine Pause zu gönnen. Versuchen Sie jede Stunde, längere Pausen einzulegen und herumzulaufen oder sogar ein kurzes Training zu absolvieren. Sie werden sowohl geistig als auch körperlich erfrischt an Ihren Schreibtisch zurückkehren.

  Wir hoffen, dass der Artikel die eine oder ande nützliche Ideen für eine gesündere Arbeitsweise gebracht hat. Gustav das ideale Tool, um jeden Platz zu einem ergonomisch korrekten Arbeitsort zu machen. 

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.